Nach dem Schweizermeister- nun auch der Europacuptitel für unser junges Dream-Team!!

Eine 23-köpfige Delegation bestehend aus 17 Sportlern und 6 Funktionären nahm das Abenteuer ESKA-Europacup in Bielska-Biala/Polen am 23. November 2011 von der Bye-Bye-Bar im Zürcher Flughafen aus in Angriff. Schon von Weitem erkannte man die in rot und schwarz gekleidete Sportlerschar. 

Nach einem knapp zweistündigen, ruhigen Flug landeten wir in Warschau. Dass die Reise eigentlich erst jetzt beginnen würde, wurde uns so richtig bewusst, als wir in den Bus umstiegen und erfuhren, dass die Fahrt bis Bielska-Biala ca. 6 ½ Stunden dauern würde. Bereits kurz nach der Abfahrt um 15.30 Uhr war es draussen stockdunkel und wir versuchten zu schlafen, damit wir die Dauer der Reise nicht so bewusst mitbekommen würden. Nach zwei Zwischenhalten trafen wir aber schliesslich fahrplanmässig um ca. 21.30 Uhr in unserem Hotel in Bielska-Biala ein.

Ein bisschen gerädert aber sonst frohen Mutes beschnupperten wir mit unseren Blicken unser Zuhause für die nächsten 4 Tage. Mit Erleichterung stellten wir fest, dass unser 4-Stern-Hotel Bestandteil eines riesigen Einkaufszentrums war. Nach dem Einchecken war noch ein Nachtessen organisiert, welches uns nach der langen Fahrt besonders mundete. Als nach dem Essen plötzlich die Lichter ausgingen und der Kellner mit einer riesigen Geburtstagstorte mit 19 brennenden Kerzen den Esssaal betrat, fingen die Augen von Michi Stössel an zu leuchten.

Nach einem „Happy Birthday“ feinster Güte durch den SKR-Chor vorgetragen, machten wir uns über die Kalorienbombe her. Mann – war die fett!!! Ohne grosse Eskapaden (ich habe auf jeden Fall nichts mitbekommen) ging der anstrengende Abend zu Ende.

Bericht ESKA Europacup in Bielsko-Biala/P vom 25. und 27. November 2011


 

Bericht Nicki-Cup in Höchst (A) vom 9. April 2011

 

 

Der Wettkampf trägt seinen Namen im Gedenken an den verstorbenen Sohn von unserem österreichischen Karate-Freund Walter Braitsch. Nur schon deswegen war es für mich eine Pflicht, mit einer Delegation an dieser Veranstaltung dabei zu sein. Der nahe Austragungsort sowie das zu erwartende sportlich bescheidene Niveau bewogen Dani Brunner und mich, diese Gelegenheit zu einem SKR-Nachwuchskaderausflug zu nutzen.

Bronzeränge für Karatekas aus Langnau – SM Punkte für Schötzer

Beim Swiss-League-Turnier in Liestal gewannen Sina Kaufmann, Thomas Steinmann und Lukas Niklaus (alle KS Langnau) Bronze. Melanie Müller und Noah Kaufmann (beide KS Schötz) holten SM-Quali-Punkte.

 

 

Garate

Schötzer sind Teamschweizer Meister im Karate

 

Ein intensives Training vergoldete die erfolgreiche Saison der Karateschule Schötz.

An der Karate Team Schweizermeisterschaft in Windisch hat das U16 Team der Karateschule Schötz eine hervorrgende Leistung erbracht.

In den Vorrunden - Kämpfen konnten sich die Karatekas gegen die Starke Konkurrenz knapp durchsetzten und erreichten den Final. Mit einem großartigen

Teamgeist, starken Willen und herzhaften Kampfgeist konnten sich die vier Kämpfer Noah Kaufmann ( Wolhusen ) Raphael Zemp ( Menznau ) Lasse Dokter ( Schötz ) und Michael Rüegg ( Luzern )  im Final Durchsetzen und gingen am Schluss als Schweizermeister vom Tatami ( Platz ).

 

Das Team konnte mit der Leistung mehr als zufrieden sein so wurde auch ausgiebig über den harten erkämpften Titel gefeiert.

 

Eine ausgezeichnete Leistung erbrachten auch die Girls Annalena Grenacher, Eveline Schmid und Chantal Siegenthaler von der KS Huttwil.

Zum ersten Mal nahmen die drei an der Meisterschaft Teil und holten auf anhieb den Vizemeister Titel. Herzliche Gratulation für diese hervorragende Leistung.

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com